Die THW-Jugend gegen Extremismus

In der THW-Jugend haben wir erkannt, dass eine gute Zusammenarbeit mit vereinten Kräften gut gelingen kann. Allerdings nur dann, wenn unsere Mitglieder die Verantwortung für sich selbst und für andere übernehmen. In unseren Reihen lehnen wir Diskriminierung sowie jegliche Formen von Gewalt ab und stehen für ein kameradschaftliches Miteinander ein. Dies erfordert, dass wir bereits in jungen Jahren erkennen, welche Verhaltensweisen unser „Miteinander“ gefährden. Deswegen nehmen wir gezielt an Bildungsprogrammen und pädagogischen Aktivitäten teil. Damit prüfen wir die Überzeugungen, die wir im Selbstverständnis der THW-Jugend festgehalten haben, immer wieder und besinnen uns auf das, was wichtig ist. Dabei unterstützen uns die Landesjugenden und die Mitarbeitenden aus dem Projekt Zusammenhalt durch Teilhabe, an dem wir bundesweit seit 2016 beteiligt sind.

Unsere Werte sind uns wichtig

Bei uns ist jede_r willkommen – und so handeln wir auch! Jede_r von uns kann sich auf die eigene Art und Weise einbringen und dabei Neues lernen und sich auch ausprobieren. Sind Schwierigkeiten in Sicht, so stellen wir unsere Hilfsbereitschaft, Weltoffenheit und Toleranz unter Beweis. Denn: Die Stärkung von Teamgeist, Hilfsbereitschaft und demokratischen Werten ist für unsere Zusammenarbeit sehr wichtig – das gilt in unserem Jugendverband genauso wie beim gemeinsamen Miteinander in der Gesellschaft.

Vielfalt ist positiv und macht uns aus

Wenn so viele Menschen zusammenkommen, ist es auch nicht verwunderlich, wenn es an der einen oder anderen Stelle hakt. Manchmal führt ein Verhalten schnell zu unfairen Auseinandersetzungen, Konflikten und ausgrenzenden Situationen. Passiert dies sehr bewusst und entschlossen, sprechen wir von „extremem Verhalten“. Das wollen wir verhindern! Bei unserer Jugendbildungsarbeit greifen wir aktuelle Themen auf, um über Probleme in der Welt aufzuklären und die Vielfalt der Menschen schätzen zu lernen. Denn die Vielfalt sehen wir als etwas Positives an.

Überall in Deutschland wurden Ehrenamtliche ausgebildet, um als Jugendcoaches, Brückenbauer_innen, Demokratieberater_innen oder Stabilisierungsteams die Jugendgruppen vor Ort zu begleiten und in Krisensituationen zu beraten. Außerdem haben wir eine Vielzahl an Projekten und Ideen entwickelt. Mit Diskussionen, Ausflügen und verschiedenen Mitmachaktionen sowie Materialien gehen wir auf Entdeckungsreise und machen uns für unsere Gesellschaft stark!

In der Welt zu Hause

Toleranz, Hilfsbereitschaft und Weltoffenheit entstehen auch im Austausch mit anderen Ländern und Kulturen. Deswegen ist der internationale Austausch ein wichtiger Teil unserer Jugendarbeit. Mehr Informationen über unsere internationalen Aktivitäten findest du unter Internationales.

Du hast Fragen zum Thema Extremismusprävention? Dann schreib uns eine Mail an bundesgeschaeftsstelle@thw-jugend.de!