Tag der offenen Tür mit Spiel und Spaß

Die THW-Jugend Hünfeld öffnete ihre Türen für potentiellen Nachwuchs. Auch Hünfelds Bürgermeister war unter den Gästen anzutreffen und zeigte sich von den Junghelfer_innen in Spe sichtlich begeistert.

Die THW-Jugend Hünfeld liefert einen Blick hinter die Kulissen

Die THW-Jugend Hünfeld öffnete für sieben Kinder am Schnuppertag ihre Türen. Gemeinsamer Spaß an Technik stand hierbei wie bei den Übungsabenden selbst im Vordergrund.  Nachdem die jungen Gäste von Michael Hohmann begrüßt wurden und sich auf dem Gelände samt Unterkunft sowie Fuhr- und Maschinenpark umgeschaut hatten, ging es praktisch zur Sache! An 16 Stationen konnten sich die jungen Besucher_innen als THW-Jugend-Nachwuchs üben: Von Erster Hilfe über dem Herstellen von Schraubenmännchen und Schlüsselanhängern sowie Stiche und Bunde  bis hin zum Bau eines Leiterstegs reichte die Bandbreite an Traningseinheiten. Mit Rat und Tat standen die versierten Junghelfer Felix und Timo Schneider, Moritz Sander und Marc Thiel sowie Jugendbetreuer Maximilian Kolbe den jungen Gästen zur Seite. Auch die Maskenpflicht wurde hierbei nicht vergessen. Schließlich kam Hünfelds Bürgermeister Benjamin Tschesnok (CDU) auf eine Stippvisite vorbei und zeigte sich von den Junghelfer_innen in Spe beeindruckt. Mit dem abenteuerlichen Auf- und Abseilen am Übungsturm gipfelte der Schnuppertag im Höhepunkt. Die Küche des THW-OV Hünfelds weiß wohl, wie sehr solch ein erlebnisreicher Tag Hunger verschaffen kann. Deshalb versorgte sie die begeisterten Kinder mit ausreichend und wohltuender Verpflegung. Alles in allem handelte es sich um einen erfolgreich verlaufenen Schnuppertag in der THW-Jugend Hünfeld, der bei Jung sowie Alt auf Begeisterung gestoßen ist!
Der reguläre Übungsabend findet jeden Freitag von 18 bis 20 Uhr statt und steht Kindern und Jugendlichen ab zehn Jahren offen.

Bilder und Text: Bernd Müller-Strauß, THW Ortsverband Hünfeld

Die jungen Besucher im OV Hünfeld