Digitaler Jugenddienst im Live-Stream

Jugenddienst mal anders: Bundesweit können Junghelfer_innen trotz Corona-Pandemie bei unserem Digitalen Jugenddienst dabei sein und sich das Live-Studio direkt in ihr Wohnzimmer holen.

Bühne frei für den Live-Stream der THW-Jugend!

THW-Jugend für zuhause: Unter der Leitung von Tim Jonas und Moderator Florian sind die ersten Folgen des Live-Streams auf die Beine gestellt worden – und das mit vollem Erfolg! Die Idee dafür ist im Arbeitskreis  „Jugend trotzT Corona” entstanden. Das Ziel ist es, auch in Zeiten der Pandemie den Junghelfer_innen die Teilnahme an einem Jugenddienst zu ermöglichen.

Alle drei Wochen senden wir aus dem Live-Studio im THW-Ortsverband Köln Nord-West eine 90-minütige Folge, die auf der Plattform Twitch gesendet wird. Alles, was das Junghelfer_innen-Herz begehrt, kommt in der Sendung zur Sprache, denn hier wird das Wissen für den THW-Einsatz auf die Probe gestellt! Behandelt werden Themen wie Trinkwasseraufbereitung, Auslandseinsätze und Hochwasserschutz. Wie es sich für eine gute Show gehört, empfängt Moderator Florian zu jedem Thema eine_n THW-Expert_in für ein exklusives Interview. Die Zuschauer_innen können auch selbst aktiv werden: Fragen aus dem Chat werden direkt in der Sendung beantwortet und unter der Live-Anleitung der Studiogäste werden Methoden zum Nachmachen aus der JApp getestet. Dabei basteln die Zuschauer_innen zum Beispiel  einen eigenen Trinkwasserfilter oder einen Globus aus Pappmaschee.

Das Team hat fleißig an den Streaming-Künsten gefeilt und die anfänglichen Hürden bei Ton und Technik konnten sie im letzten Stream gänzlich überwinden. Also: Holt euch euren Jugenddienst nach Hause! Einschalten lohnt sich.

Jetzt wird gestreamt!

Seid live dabei und klickt euch in den Digitalen Jugenddienst rein:

Lest vor der Nutzung von Twitch bitte unsere Hinweise.